Events

Michael Altinger

Sonntag, 25.06.2017

VERSCHOBEN!!!!

Kabarett verschoben!!
Termin: Sonntag, 28.Januar 2018
Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig!!

Michael Altinger mit neuem Programm in Simbach am Inn
„HELL“

Simbach am Inn – Kabarettist Michael Altinger kommt mit seinem neuesten Programm „Hell“ in den LOKschuppen nach Simbach am Inn. Am 25. Juni ab 19.00 Uhr widmen sich er und seine Bänd, bestehend aus Martin Julis Faber, auf ihre gewohnt humorvolle, ganz eigensinnige und manchmal auch typisch schräge Art dem Streben nach Karriere und Erfolg.

Schon immer strebte der Mensch nach Höherem; vor allem nach Höheren ! Also jenen, die bessergestellt sind und mit denen man sich gerne umgibt. Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte hatte man zum Erreichen seiner Ziele so viel Zeit wie heute, denn hatte man zu Christus Zeiten mit Vierzig den Zenith schon überschritten, so sind heutzutage gerade mal die Kinder aus dem Haus! Michael Altinger zeigt, daß man nie zu alt, nie unsexy und zu keiner Zeit chancenlos ist. Und so nimmt das Unheil in seinem aktuellen Programm „Hell“ seinen Lauf. Nach einem Auffahrunfall zeigt er sich gütig und scheinbar von Nichts aus der Ruhe bringen zu lassen. Ganz im Gegenteil „Sachschaden kann man ja reparieren“ denkt er sich und profiliert sich als scheinbarer Krösus und Gönner im Alltag. Bis er die Auswirkungen des vermeintlichen Luxus erfährt und erkennen muss, daß „Hell“ nicht nur Licht, sondern auch Hölle bedeuten kann. Wie immer schafft es Michael Altinger den Verlauf vollkommen unvorhersehbar zu einem überraschenden Ende zu führen. So gelangt er nach fast zwei Stunden voller Satire, Ironie und Alltagshumor zur alten Erkenntnis, daß eben nicht alles Gold ist was glänzt ! 

◊  Kabarett: Michael Altinger
◊  LOKschuppen Simbach am Inn

Karten gibt es ab sofort bei den üblichen Vorverkaufsstellen der Region. So zum Beispiel im LOKschuppen, bei Buchhandlung Pfeiler oder beim Rottaler Anzeiger und allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse. Karten per Post unter Telefon 09422-805040. Weitere Infos auf www.agentur-showtime.de

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Herbert Pixner Projekt

Samstag, 11.11.2017

HERBERT PIXNER PROJEKT - „FINEST HANDCRAFTED MUSIC FROM THE ALPS“

Der Südtiroler Multiinstrumentalist und Komponist Herbert Pixner zählt zu den kreativsten Musikern der jungen und wilden „alpinen Volksmusikszene“. Dem Ausnahmemusiker ist gelungen, was nur wenigen vergönnt ist: Mit seinen kongenialen Bandmitgliedern hat er einen völlig unverwechselbaren Musikstil geschaffen: „Finest handcrafted music from the Alps“ nennt er es (Herbert Pixner – Diatonische, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Saxophon, Percussion // Werner Unterlercher – Kontrabass  // Heidi Pixner – Tiroler Volksharfe, Manuel Randi – Gitarren, Klarinette).

Mit einer Mischung aus jazziger Leichtigkeit, augenzwinkernder Souveränität und technischer Brillanz begeistert das Herbert Pixner Projekt seine Fans. Auf der Bühne zündet das Quartett ein musikalisches Feuerwerk aus traditionellen alpenländischen Klängen vermischt mit Flamenco, Gipsy-Jazz, Blues, Rock und Worldmusic. Dabei entwickelt Pixner seine außergewöhnlichen Eigenkompositionen und atemberaubenden Improvisationen mit großer Lust an der Grenzüberschreitung stets weiter.

Die vier Vollblutmusiker sind mittlerweile nun schon seit mehr als zehn Jahren auf den angesagtesten Festivals und Konzertbühnen diesseits und jenseits der Alpen unterwegs. Die Presse feiert sie als „Gipfelstürmer mit Bodenhaftung“ (Donaukurier), lobt die „spieltechnische Raffinesse, die dynamische Dichte, die beseelte Musikalität“ (Augsburger Allgemeine).

Das Publikum spendet tosenden Applaus, „Herbert Pixner lässt seine Zuhörer beinahe atemlos zurück“ meint die Süddeutsche Zeitung. „Alpen-Weltmusik bei gipfelhoher Musikalität, Freiheitsdrang und Romantik-Sturm, Wildheit – und vor allem unbändigen Spaß“ erlebte die Abendzeitung in München und  verlieh Pixner gleich den Stern des Jahres.

Ausverkaufte Konzerte, Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie eine ansehnliche Liste an CD- Einspielungen als Solist oder mit diversen Ensembles und Projekten sind nur einige Gründe, weshalb Herbert Pixner in der Musik- und Kulturszene nördlich und südlich des Alpenhauptkammes als das Aushängeschild Südtirols für „innovative Volksmusik auf höchsten Niveau“ gehandelt wird.

◊  Herbert Pixner Projekt
◊  LOKschuppen Simbach a. Inn
◊  Sa, 11.November 2017 | 20:00 Uhr

 

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Vorverkauf in allen bekannten VVK-Stellen von Inn-Salzach-Ticket.de, z.B. in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse (Simbach, Pfarrkirchen, Eggenfelden, Altötting, Pocking usw), beim Wochenblatt (Pfarrkirchen, Burghausen, Mühldorf), bei McMedia – Schlattl in Simbach oder im Kartenbüro Braunau (Trafik Simböck). Telefon: +49 (0) 1805 / 72 36 36 (0,14 € / Min. aus dem Dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Min.; Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr; an Sonn- und Feiertagen ist die Tickethotline nicht besetzt).

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Martin Frank

Freitag, 17.11.2017

Der 22-jährige Schauspielschüler MARTIN FRANK präsentiert sein zweites Soloprogramm „Alles ein bisschen anders – Vom Land in d’Stadt“

Nach seinem ersten Soloprogramm „Ich pubertiere!“ welches zwischenzeitlich mit dem niederbayerischen Kabarettpreis 2014 und MARTIN FRANK selbst als Österreichs Nachwuchskabarettist 2014 ausgezeichnet wurde, präsentiert er jetzt sein neues Programm „Alles ein bisschen anders“.

Aufgewachsen auf einem Bauernhof im Bayerischen Wald, nach strengen Regeln und sehr anständig von seiner Oma erzogen, hat er den Sprung in die Landeshauptstadt gewagt. Hier will er seinen Traum Opernsänger zu werden endlich wahr werden lassen. Dabei prallen allerdings zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander. In der Großstadt können die meisten gleichaltrigen den Begriff Märtyrer nur einem PKW mit vier Türen zuordnen und „Grüß Gott“ wird zum Teil als Belästigung empfunden. Dass der Bäcker seinen Laden später aufschließt als zuhause die Rindviecher aufstehen, will nicht in seinen Kopf gehen. Eine einfache U-Bahnfahrt stellt sich für ihn nahezu als sexuelle Belästigung heraus und überfordert den jungen Schauspielschüler komplett. Er kann sich einfach nur schwer in das Großstadtsystem einordnen. Bis jetzt hatte Martin immer nur zuhause im Kuhstall seine klassischen Arien gesungen und den Kühen schien es gefallen zu haben, zumindest stieg deren Milchleistung rasant an. Ob es dem anspruchsvollen Publikum in der Großstadt gefallen wird, muss sich noch herausstellen, denn an einer Steigerung der Milchleistung wird sich das dieses Mal nicht so einfach messen lassen können.

◊  Kabarett: Martin Frank 
◊  LOKschuppen Simbach am Inn
◊  Fr, 17. November 2017 | 20:30 Uhr

 

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Vorverkauf in allen bekannten VVK-Stellen von Inn-Salzach-Ticket.de, z.B. in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse (Simbach, Pfarrkirchen, Eggenfelden, Altötting, Pocking usw), beim Wochenblatt (Pfarrkirchen, Burghausen, Mühldorf), bei McMedia – Schlattl in Simbach oder im Kartenbüro Braunau (Trafik Simböck). Telefon: +49 (0) 1805 / 72 36 36 (0,14 € / Min. aus dem Dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Min.; Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr; an Sonn- und Feiertagen ist die Tickethotline nicht besetzt).

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Django 3000

Freitag, 24.11.2017

Django 3000 – Im Sturm Tour 2017
Bonaparty is over, the party goes on!

Django 3000 touren mit neuem Album und reißen Grenzen ein!

Django 3000 haben auf ihren Touren die Welt gesehen, aber sie ist ihnen nicht genug! Mit ihrem neuen Album feiern sie die dreckigste und geilste Party zwischen Chiemsee und Polarkreis.

Südkorea, Finnland, Russland und das bayerische Hinterland - so unterschiedlich die Orte, an denen Flo, Jan-Philipp, Kamil und Michi in den letzten Jahren ihre überschäumende Bonaparty gefeiert haben, so vielseitig sind die Erfahrungen, die sie auf ihren Reisen kreuz und quer durch Europa sammeln konnten. Musikalisch sind die wildromantischen Raubeine reifer geworden, auch eine Spur ernster. Aber gleichzeitig noch leidenschaftlicher! Mehr denn je zeigen sich Django 3000 auf ihrem neuen Album als das, was sie immer waren: weltoffene Künstler mit dem Kopf in den Wolken und den Füßen fest auf dem Boden.

Das hört man auch den neuen Songs an, die noch immer gnadenlos nach vorne gehen, in die sich aber auch dunklere, melancholische Töne mischen. Gipsy Disco war gestern – die Djangos von heute rocken über alle musikalischen Grenzen hinweg direkt in Herz und Hüfte. Die Gitarren übernehmen das Ruder, die Geige irrlichtert wehmütig. Es groovt wieder gewaltig im Django-Kosmos. Und doch anders. Deshalb wurde neben Willy Löster auch Produzent Olaf Opal (u.a. The Notwist, Sportfreunde Stiller, Juli) mit ins Studio eingeladen.

Das neue Album geht nicht nur in die Beine, sondern auch unter die Haut. Eine Prise Heavy Metal meint man stellenweise zu hören, einen Hauch von Jazz. Neu sind die Synthesizer, die den erdigen Klangteppich fliegen lassen. Live werden Django 3000 deshalb zu fünft mit Keyboarder die Bühne rocken. Fremdes und Vertrautes fließen also ineinander, so wie es eben ist, wenn man nach einer langen Reise nach Hause kommt: Man ist noch immer der Alte, aber eben nicht mehr derselbe.

Auch in den Geschichten, die sie erzählen, überschreiten Django 3000 lustvoll Grenzen. Sie singen vom Weitermachen in scheinbar ausweglosen Situationen, von kompromisslosen Neuanfängen, von verwilderten Outlaws und wirbeln eine Wolke aus Staub auf, wo immer sie auftauchen. Aber Aufbruchsstimmung hin oder her - mit einem darf und muss man bei ihnen noch immer rechnen: der dreckigsten, geilsten Party zwischen Chiemsee und Polarkreis.

 

◊  Django 3000
◊  LOKschuppen Simbach a. Inn
◊  Fr, 24.November 2017 | 20 Uhr

 

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Vorverkauf in allen bekannten VVK-Stellen von Inn-Salzach-Ticket.de, z.B. in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse (Simbach, Pfarrkirchen, Eggenfelden, Altötting, Pocking usw), beim Wochenblatt (Pfarrkirchen, Burghausen, Mühldorf), bei McMedia – Schlattl in Simbach oder im Kartenbüro Braunau (Trafik Simböck). Telefon: +49 (0) 1805 / 72 36 36 (0,14 € / Min. aus dem Dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Min.; Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr; an Sonn- und Feiertagen ist die Tickethotline nicht besetzt).

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Knedl und Kraut

Mittwoch, 29.11.2017

„Im Wirtshaus bin i wia z`Haus“ heißt ein alter Spruch. Wenn man - wie das Trio von Knedl & Kraut - seine Wirtsstub‘n noch dazu selbst dabei hat, wird es besonders gesellig.

Toni Bartl, Daniel Neuner und Juri Lex klopfen Sprüch‘ am Stammtisch, singen lebendige Wirtshauslieder und spielen derart virtuos auf, dass buchstäblich die Hütte wackelt! Die drei Stammtischbrüder haben sich voller Inbrunst dem Kampf gegen das Stammtischsterben verschrieben und lassen die Tradition des Derbleckens, Singens und Musizierens im Wirtshaus auf originelle Art und Weise wieder aufleben. Gekonnt spannen sie den Bogen zwischen Alt und Neu.

Die Musikanten: Toni Bartl,  „Hannesla“ aus Partenkirchen, hatte nach Inszenierung von bereits mehr als einem Dutzend sehr erfolgreicher Programme nun auch die Idee zu Knedl & Kraut. Als Weltmeister der diatonischen Harmonika von 1996 bereichert er das Trio mit seiner Virtuosität. Daniel Neuner, „Schnitzer“ aus Garmisch, ist seit vielen Jahren fester Bestandteil in Toni Bartl's Programmen. Er verleiht diesen mit seinem witzigen und urbayerischen Charme die ganz besondere Note. Knedl & Kraut ist ihm „wie auf den Leib geschnitten“! Juri Lex ist ehemaliger Gymnasial- und Waldorfflehrer und stellt seine Talente als Multiinstrumentalist in diversen Shows von Toni Bartl unter Beweis. Der gebürtige Straubinger ist „einer der besten Musiker Bayerns“ (Originalzitat von Hannes Ringlstetter).

◊  Wirtshausmusi: Knedl und Kraut 
◊  LOKschuppen Simbach am Inn
◊  Mi, 29.November 2017 | 20:00 Uhr

 

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Vorverkauf in allen bekannten VVK-Stellen von Inn-Salzach-Ticket.de, z.B. in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse (Simbach, Pfarrkirchen, Eggenfelden, Altötting, Pocking usw), beim Wochenblatt (Pfarrkirchen, Burghausen, Mühldorf), bei McMedia – Schlattl in Simbach oder im Kartenbüro Braunau (Trafik Simböck). Telefon: +49 (0) 1805 / 72 36 36 (0,14 € / Min. aus dem Dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Min.; Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr; an Sonn- und Feiertagen ist die Tickethotline nicht besetzt).

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

LOK's Wedding

Sonntag, 07.01.2018

LOK's Wedding - Hochzeitsmesse


Get the plan, love & marry - individuell, einzigartig & unvergesslich!

Nicht nur für die Braut – auch für die gesamte Hochzeitsgesellschaft von Jung bis Alt gibt es viel zu entdecken. Lassen Sie sich inspirieren und beraten, entdecken Sie die neuesten Trends und tauschen Sie sich mit anderen Paaren aus. Der LOKschuppen mit seiner beeindruckenden Architektur und der angegliederten tollen Gastronomie bietet die perfekte Kulisse für die charmanteste Hochzeitsmesse Niederbayerns. Erleben Sie eine außergewöhnliche Ausstellung, bei der Dienstleister aus der Region Sie in allen Fachbereichen zum Thema Hochzeit beraten.

ECKDATEN:

░ Sonntag, 07. Januar 2018 | 10:00 bis 17:00 Uhr
░ LOKschuppen | Eintritt: 4 euro | Kinder frei
░ Modenschau: 11:00 | 15:00 Uhr
░ Tanz-Workshop
░ HochzeitsPaket im Wert von 2.000 Euro gewinnen

INFO: www.hochzeitstage.at
#lokswedding

Michael Altinger

Sonntag, 28.01.2018

Michael Altinger mit neuem Programm in Simbach am Inn
„HELL“

Simbach am Inn – Kabarettist Michael Altinger kommt mit seinem neuesten Programm „Hell“ in den LOKschuppen nach Simbach am Inn. Am 28. Januar 2018 ab 19.00 Uhr widmen sich er und seine Bänd, bestehend aus Martin Julis Faber, auf ihre gewohnt humorvolle, ganz eigensinnige und manchmal auch typisch schräge Art dem Streben nach Karriere und Erfolg.

Schon immer strebte der Mensch nach Höherem; vor allem nach Höheren ! Also jenen, die bessergestellt sind und mit denen man sich gerne umgibt. Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte hatte man zum Erreichen seiner Ziele so viel Zeit wie heute, denn hatte man zu Christus Zeiten mit Vierzig den Zenith schon überschritten, so sind heutzutage gerade mal die Kinder aus dem Haus! Michael Altinger zeigt, daß man nie zu alt, nie unsexy und zu keiner Zeit chancenlos ist. Und so nimmt das Unheil in seinem aktuellen Programm „Hell“ seinen Lauf. Nach einem Auffahrunfall zeigt er sich gütig und scheinbar von Nichts aus der Ruhe bringen zu lassen. Ganz im Gegenteil „Sachschaden kann man ja reparieren“ denkt er sich und profiliert sich als scheinbarer Krösus und Gönner im Alltag. Bis er die Auswirkungen des vermeintlichen Luxus erfährt und erkennen muss, daß „Hell“ nicht nur Licht, sondern auch Hölle bedeuten kann. Wie immer schafft es Michael Altinger den Verlauf vollkommen unvorhersehbar zu einem überraschenden Ende zu führen. So gelangt er nach fast zwei Stunden voller Satire, Ironie und Alltagshumor zur alten Erkenntnis, daß eben nicht alles Gold ist was glänzt ! 

◊  Kabarett: Michael Altinger
◊  LOKschuppen Simbach am Inn
◊  Sonntag, 28.Januar 2018

Karten gibt es ab sofort bei den üblichen Vorverkaufsstellen der Region. So zum Beispiel im LOKschuppen, bei Buchhandlung Pfeiler oder beim Rottaler Anzeiger und allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse. Karten per Post unter Telefon 09422-805040. Weitere Infos auf www.agentur-showtime.de

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Conny und die Sonntagsfahrer

Donnerstag, 26.04.2018

Komm’ ein bisschen mit nach Italien
„Conny und die Sonntagsfahrer“: Eine musikalischen Reise in die 50er Jahre

Petticoat und Nierentisch, VW-Käfer und Italien-Urlaub – die 50er Jahre waren ein ganz besonderes Jahrzehnt. Nach den entbehrungsreichen Kriegsjahren ging es endlich wirtschaftlich und gesellschaftlich wieder bergauf, man wollte fröhlich sein und leichte, heitere Unterhaltung genießen. Und so begann der Siegeszug des deutschen Schlagers, der dieses Lebensgefühl auf perfekte Weise transportierte. Unvergessen sind die großen Stars der damaligen Zeit: Caterina Valente, Peter Alexander,  Conny Froboess und viele mehr.

Eben diese musikalischen Perlen und auch ein kleines Stück des wunderbar-beschwingten Jahrzehnts lässt die Band „Conny und die Sonntagsfahrer“ wieder aufleben. Die vierköpfige Formation, bestehend aus Sängerin Eva Petzenhauser – alias „Conny“ – und den „Sonntagfahrern“ Rainer Heindl (Gesang und Gitarre), Thomas Stoiber (Akkordeon und Gesang) und Steffen Zünkeler (Kontrabass und Gesang), spielt ausschließlich Schlager aus den 50er Jahren in eigenen Arrangements und nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise. Da lädt Bibi Johns nachts an die Bar ein, Vico Torriani geht sieben Mal in der Woche aus, Trude Herr beteuert, dass sie keine Schokolade will und Peter Kraus macht seinem Sugar Baby eine Liebeserklärung. Nicht zu vergessen den weißen Mond von Maratonga, den Lolita besingt, die mexikanischen Tipitipitipso-Cowboyfantasien von Caterina Valente und natürlich der Schlager, der die damalige Italien-Sehnsucht wie kein anderer ausdrückt: „Komm’ ein bisschen mit nach Italien“.

Erleben Sie mit Conny und den Sonntagfahrern eine musikalische Zeitreise zurück in die Wirtschaftswunderzeit vergessen Sie nicht, Ihren Hüftschwung nochmal zu üben, denn wenn die vier Musiker loslegen, werden Sie sich nicht allzu lang auf den Stühlen halten können.

 

◊  Conny und die Sonntagfahrer
◊  LOKschuppen Simbach a. Inn
◊  Do, 26.April 2018 | 19:30 Uhr

 

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Vorverkauf in allen bekannten VVK-Stellen von Inn-Salzach-Ticket.de, z.B. in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse (Simbach, Pfarrkirchen, Eggenfelden, Altötting, Pocking usw), beim Wochenblatt (Pfarrkirchen, Burghausen, Mühldorf), bei McMedia – Schlattl in Simbach oder im Kartenbüro Braunau (Trafik Simböck). Telefon: +49 (0) 1805 / 72 36 36 (0,14 € / Min. aus dem Dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Min.; Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr; an Sonn- und Feiertagen ist die Tickethotline nicht besetzt).

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen
powered by Agentur Dreibein | Impressum