Events

Woife's LOKschuppen - der Fälscher lädt ein!

Mittwoch, 19.09.2018

Es gibt Künstler, die sind irgendwie schon immer irgendwie da, er ist einer davon, Woife "der Fälscher" Berger.

Zukünftig tritt er nun auch als Moderator von "Woife's LOKschuppen" in Erscheinung, seiner eigenen Live-Show in seiner Geburtsstadt. Woife führt durch's Programm am 19.September 2018 bei der  fünften Show in Simbach am Inn.

Die bayerische Musik-Legende für eine legendäre Show 

Woifes LOKschuppen geht in die nächste Runde

Die Show „Woifes LOKschuppen“, die von Publikum und Presse gelobt wird weil der Unterhaltungswert enorm ist, gibt im September wieder alles mit einer Bayerischen Legende als Pate und jeder Menge Künstler die es in sich haben. Die Schirmherrschaft übernimmt der letzte Überlebende des Kult-Musikanten-Trios „Die 3 lustigen Moosacher“ ,  Rudolf Schneider, auch als „Wagge“ bekannt.  Der 86-jährige wird auf dem Ratschkanapee dem Gastgeber Woife “der Fälscher“ Berger sicherlich einiges zu erzählen haben und aus dem Nähkästchen plaudern. Ebenso kommt der Kult-Kabarettist Nepo Fitz, der in der deutschsprachigen  Kabarettszene ein ganz großer Name ist. Der mehrfache Kabarettpreisträger aus der bekannten Münchner Künstlerfamilie, der in diversen TV-Serien auch als Schauspieler von sich reden lies, wird wie eine bayerische Urgewalt , aus seinem aktuellem Programm  „Brunftzeit“ Ausschnitte auf die Bühne bringen. Ein bisschen Las Vegas gib es mit dem Elvis-Comedian „Kelly“ der bewaffnet mit Humor und Ukulele einige Elvis Presley-Lieder persifliert. Mit dem Duo „die Isarschiffer“ kommt bayerische Liedermacherei und Musikkabarett in den Lokschuppen, das Künstlerpaar ist seit einigen Jahren sehr aktiv auf allen Bühnen Bayerns unterwegs und verbreitet aus ihrem Programm „Pax beim Hax“ gute Laune gepaart mit sehr viel Humor. Für die Feineren Spitzen ist dann der singende Poet Hermann Feichtinger zuständig, der mit Schüttelreimen und bayerischer Poesie in den letzten Jahren besonders im Rott- und Inntal von sich hören und reden lies. Musikalisch wird der Fälscher begleitet von Kajetan Löffler für einige Einlagen des Gastgebers. Karten für das Event am 19. September 2018 um 20°° Uhr in Simbach am Inn gibt es bei allen PNP- Geschäftsstellen, im LOKschuppen in Simbach am Inn und bei InnSalzach Ticket.

Ob diese Show sehenswert ist ? Auf alle Fälle....

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen
Teilnehmen

Stefan Otto

Freitag, 28.09.2018

Stefan Otto präsentiert Jubiläumsprogramm Bayerisches Musikkabarett & Comedy

Der Niederbayerische Kabarettist steht nun schon fast 15 Jahre auf der Bühne und möchte zu diesem Anlass natürlich auch gerne ein Feuerwerk zünden. Die Frage war bisher immer: Wie? Vielleicht ein „Schweinsbradl-Essen“ mit den virtuellen Facebook-Freunden und einer großen Torte, aus der Heino und Helene Fischer an zwei Seilen herausgezogen werden und anschließend kreischend im Zimmer umherfliegen. Oder ein Saufgelage mit selbst-gemachten Thermomix-Wodka von Alfons Schuhbeck bis ihm mit dem Lafer vor lauter Lecker die Lichter ausgehen.
Doch für Stefan Otto kommt nur bei einer Sache richtig Stimmung auf: Ein Neues Programm! Mit dem Titel „Ois dabei“ kombiniert der Musik-Comedian aus dem Landkreis seine Besten Lieder mit nagelneuen Songs und Geschichten. Er nennt es zudem: “Glanzstücke incl. Kraut & Ruam!“ So darf Otto´s Erlebnis mit dem Alleskönner Thermomix, sowie „Der Bus vom Hofer“ auf keinen Fall fehlen. Er sinniert über verschiedene Berufe und malt sich aus, dass er vielleicht in seinem nächsten Leben als Barbiepuppe im Zeitalter der Handys eher ungefragt ist. Alltägliches, wo sich vielleicht der eine oder andere wiedererkennt. Mittlerweilen kennt sich der Anfang 30ger auch mit Junggesellenabschieden und Schwiegerväter bestens aus, so dass ihm der Stoff für neue Lieder nie ausgeht. Neben Bier, Wodka mit Brause und Bananen besingt der Kabarettist auch die Geflügel-Leibspeise der jüngeren Generation. Für die älteren hat er eine Wellnes-Kur-Behandlung auf Lager. Seine Spezialitäten, sind ganz klar, die umgetexteten Lieder die er geschickt in eine lustige und mitreißende Medley verpackt hat. Wenn Stefan Otto auf der Bühne steht ist er voll in seinem Element. Da könnte man wirklich meinen, er steht direkt vor einem im eigenen Wohnzimmer, so spontan wie er mit dem Publikum agiert. Der Niederbayer nimmt kein Blatt vor den Mund, aber dies immer mit charmantem Unterton. Mit Gitarre, Keyboard und seiner FußRhythmusmaschine bringt er fetzige, sowie ruhige Songs zum genussvollen Mitklatschen, Ablachen und Zuhören. Ein runder und harmonischer Abend mit vielen Schenkelklopfern, kurz gesagt: Ois dabei!

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Lenze & de Buam

Freitag, 12.10.2018

„Dua di ned obe, ...“ - ein Ratschlag, erwachsen aus bayrischer Lebensklugheit, ist Titel des zweiten Albums von Lenze und de Buam. Diese Klugheit, die über Jahrhunderte gereift, will dem Menschen sagen, er solle sich nicht in etwas hineinsteigern, sich nicht zum Kasper machen.
Sie entschleunigt Nervosität, Agression und Übereifer.
Es liegt also auf der Hand, dass Lenze und seine Musiker ihr neues Album geruhsam eingespielt haben und die Scheibe das Gemütvolle betont. Tatsächlich begegnet sie dem Hörer mit viel Seele, variantenreichem Witz, mit hüpfendem und melancholischem Herzen und sehr viel Leichtigkeit.

Klar, Probleme gibt es auch, ein paar klärende Worte könnten einen Vater-Tochter Konflikt beenden, aber auch Lösungen, eine Liebe entflammt durch beidseitiges Wollen neu.
Fortbewegungsmittel samt Besatzung künden von Aufbruch und ersehnten Zielen, der Astronaut, der Gummibärle klaut mit seiner Rakete, der Kaktusfander im Zug und der galante Doktor im Cabrio auf der Frauenhatz.
Und Häuser hat es. Das der Schnecke, und das frisch erbaute, das so schief ist, dass der „Moasta“ Erklärbedarf hat und immer neue Gründe finden muß, warum dem so ist.

Schräg, Haus wie Begründungen, die allerdings sind in ihrer gewitzten Vielfalt ausgesprochen überzeugend und schlüssig!

Nach Wacken will er, gemeinsam mit dem „Deifi“, der aber erst noch sein Grillfleisch einpacken muß, auf die Jagd geht er nicht ohne ordentlich Zielwasser und stößt auch noch auf den Eisbären, der mit einem Pfau eine Liaison eingehen will.

Lenze hat eine liebevolle, innige Freude an seinen Themen. Er entwickelt eine Art „grünen Daumen“ für Wortpflanzungen, die er mit Geduld anbaut, mit Ideen düngt und in Phantasie erblühen läßt. Das Ergebnis in seiner plakativen aber auch filigranen Farbigkeit und kunstvollen Verästelung, ist für den staunend hörenden Betrachter ein befreiendes. Man mag lachen, juchezen und vielleicht auch eine Träne durch die Wimpern sickern lassen.

Genannte Phantasie spiegelt sich auch in seinen Melodien wieder, die durch die fähigen Buam, der farbigen Instrumentierung, der Mehrstimmigkeit angereichert und mit Hilfe wechselnden Bausteine in textverschmelzende Musikstile gebettet werden - sie sind immer eingängig, überraschend und spannend, dazu regen sie die Blutbildung an.

Diese Leichtigkeit - mögen andere Songschreiber mehr Tauben, weitere eher Falken oder beizeiten auch Tölpel sein, so gleicht Lenze mehr einer Schwalbe, einem „Schwaiberl“, das sich mit artistischen Wortwindungen und elegantem Harmonienschwung über starre Begrenzungen hinwegsetzt und einschränkenden Verengungen geschickt ausweicht.

„ …, s Lebm is wia a Gobe“! - Heu. Mist. Stimm. Kuchen. - Genau.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Amerikanische Momente

Sonntag, 14.10.2018

Sie waren noch niemals in New York? Kein Problem!

Besuchen Sie doch einfach den Vortrag von Richard Espertshuber, der in seiner zweiten Vortragsreihe auch faszinierende Einblicke in die 8 Millionen Megacity an der Ostküste der USA für Sie bereithält.

Und - dafür müssen Sie nicht einmal in den Flieger steigen.

Vielleicht wollen Sie aber auch ein ‚Pow Wow‘ miterleben, bei dem verschiedene Indianerstämme vier Tage lang miteinander mit Tänzen und Gesängen die indianische Kultur pflegen?

Zudem wartet das ‚Pow Wow‘ in Gallup mit einer Besonderheit auf: einem Rodeo!

Vom ‚Cattle Wrestling‘ bis zum ‚Bull Riding‘ wird alles geboten, was das Herz der Zuschauer höher schlagen lässt.

Fasziniert Sie auch ein Festival der Heißluftballone, bei dem innerhalb weniger Minuten über 50 dieser lautlosen Flugobjekte in die Lüfte Colorados aufsteigen um kurz nach dem Start die Oberfläche des nahegelegenen ‚Prospect Lake‘ mit der Unterseite ihres Korbes zu berühren?

Oder hängen Ihre Gedanken manchmal noch an dem legendären ‚Woodstock Festival‘, dass im August 1969 ca. 450.000 musikbegeisterte Menschen nach Bethel zog?

Es braucht mehr als ein Menschenleben, um all die Attraktionen und Schönheiten der USA zu sehen‘ betont Richard Espertshuber immer wieder in seinen Vorträgen. Eine Aussage, die selbst nach mittlerweile sieben Reisen in die USA immer noch Gültigkeit hat.

Also, worauf warten Sie noch. Kommen Sie mit nach Tombstone, dem Ort der legendären Schießerei am OK Corral und zu den türkisfarbenen Wasserfällen der Hualapai Indinaner, die heute wie damals tief unten im Grand Canyon leben.

Erleben Sie die bis zu 10m hohen und bis zu 3 to schweren Saguaro-Kakteen in allen Facetten: in gleißender Sonne, bei tosendem Regen, bei Sandsturm und dort wo sie am schönsten sind: vor der untergehenden Abendsonne…

Und zum Schluss wird es nochmal richtig gewaltig bei den einzigartigen und weltberühmten Niagarafällen.

Kommen Sie also mit ins Abenteuerland USA und erleben Sie die beeindruckenden ‚Amerikanischen Momente‘ dieser Reisen.

Richard Espertshuber, zeitfürfotos,

Egg, Lindenallee 28

94505 Bernried

Telefon 0173/826 1671    www.zeitfürfotos.de


Tickets erhältlich unter: https://www.inn-salzach-ticket.de/

Aber seien Sie vorsichtig, es besteht akute Suchtgefahr…

Mathias Kellner

Freitag, 26.10.2018

Mathias Kellner – Tanzcafé Memory

Unermüdlich kreativ und konsequent gestaltet Mathias Kellner seit Jahren die bayerische Musikszene unbeirrbar mit. Der Niederbayer spielt mitreissende Konzerte in denen er seine sorgfältig ausgearbeiteten Lieder durch aberwitzig-skurrile Anekdoten verknotet und zu einem Gesamtkunstwerk werden lässt. Mit einer Stimme die gerade noch samtig weich und plötzlich kratzig laut daherkommt vertont der Musiker Geschichten aus dem bayerischen Hinterland fernab von kitschiger Landhausmoden-Romantik.

Mit seinem vierten Album „Tanzcafé Memory“ beschäftigt sich Kellner mit einem  in seiner Arbeit wiederkehrendem Thema - der Vergangenheit. Zuletzt befasste er sich in dem 2015er Konzeptalbum „Zeitmaschin“ mit seiner Kindheit und Jugend.

In „Tanzcafé Memory“ vervollständigt er einerseits die Erinnerungen und bricht andererseits mit einigen Klischees die der „guten alten Zeit“ hartnäckig anhängen.

Der Liedermacher zeichnet mit seinen Texten keine sentimentalen Luftschlösser. Er beschreibt vielmehr Alltagssituationen in all ihrer tragisch komischen Pracht. Er singt vom totlangeweiligen Sonntagnachmittagen, verwöhnten Nachbarsgören und Mutproben im Wald. Von missverstandenen Kindern und unfreiwilligen Drogentrips.

Musikalisch gilt: Wo Kellner draufsteht ist auch Kellner drin. Der Musiker zeigt sich verantwortlich für die Produktion, die Aufnahmen und die Mischung des Albums.

Die große Hauptrolle in seinem Schaffen spielt, neben seiner unverkennbaren Stimme natürlich, die akustische Gitarre. Wer Mathias Kellner schon live gesehen hat weiß, die Rhythmen und nuancierten Melodienläufe die er dem Instrument entlockt geben seinen Songs das gewisse Etwas. Diesmal experimentierte der Niederbayer viel mit Fingerpicking was bei manchen Liedern an Songster wie Blind Willie McTell oder Dave van Ronk erinnern lässt.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen
Teilnehmen

Krimidinner - Der Spuk von Darkwood Castle

Sonntag, 28.10.2018

Episode IV der Ashtonburry-Chronik

Willkommen zur Versteigerung! Die geladenen Gäste finden sich im Speisesaal von Schloss Darkwood, einem altehrwürdigen Herrenhaus in Schottland, Stammsitz derer von Ashtonburry ein. Das Schloss soll versteigert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr finanzierbar. Mysteriöse Gerüchte machen die Runde... Was ist dran an der Geschichte, dass der 4. Lord Ashtonburry einen Schatz mitsamt seiner untreuen Gattin und deren erlegtem Liebhaber in den Gemäuern des Anwesens eingemauert hat? Gibt es den sagenumwobenen Geist des Hauses Ashtonburry wirklich? Verlässt dieser gar des Nachts die feuchte Gruft, um seine letzte Ruhestätte zu schützen und die Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen? Fragen, die im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs schaurige Antworten erhalten werden…

 

Das Original KRIMIDINNER® von WORLD of DINNER
Mehr als 1,5 Mio. begeisterte Dinnergäste seit 2002 ● 200 Tatorte in Deutschland 
Wir laden ein zu einem aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre. 
Als geschätzte Gäste der ehrenwerten Familie Ashtonburry erleben unsere Dinnergäste hautnah das im Stil von Edgar Wallace inszenierte Verbrechen – immer mit einem erlesenen Menü unserer Gastronomiepartner.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

The Elvis Presley Show

Freitag, 02.11.2018

Wie waren Elvis Presleys Auftritte wirklich in den 50er Jahren?

The Elvis Presley Show ist eine authentische Kopie einer Tourshow von Elvis aus den 50er Jahren – inkl. Vorprogramm. Erleben sie einen jungen und rockigen Elvis! Live und unzensiert!

HOUND DOG – HEARTBREAK HOTEL – DON`T BE CRUEL – ALL SHOOK UP – JAILHOUSE ROCK

1956 war eigentlich schon alles klar! Innerhalb von nur 2 Jahren (1954 – 1956) hatte Elvis die Musikwelt, und alles was damit zusammenhängt, für immer verändert. Die Verkaufszahlen der Platten, die Mode in Verbindung mit Musik, das Merchandising. Alles dies gab es in dieser Form und diesen ausmaßen vor Elvis, und teilweise nach Elvis, nicht.

Ab 1956 hatte Elvis seine eigene Show auf  Tour – und genau hier steigen wir ein!!!

Die Shows bestanden aus einem Showmaster, mehreren Vorbands (z.B. Wanda Jackson, Johnny Cash) und als Hauptact natürlich Elvis. THE ELVIS PRESLEY SHOW zeigt wie es damals war!!!
Mit Mark Summers (England) konnte einer der besten Elvis Interpreten der Welt für die Show gewonnen werden.
Mark ist weltweit gebucht (regelmäßig in Memphis), Gewinner – best Elvis 2017 UK und best video 2017 UK.

Zum zweiten mal gastiert The Elvis Presley Show im Lokschuppen. Neben Mark Summers ist diesmal mit dabei: Chris Aron, The Cento Sisters, The Croakers und aus Wien King D.

Außerdem findet nach der Show noch ein „Record Hop“ statt. Zwei DJs - DJ SpinRound & DJ King D. - werden heiße schwarze Scheiben aus den 50s und frühen 60s zum tanzen auflegen.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen
Teilnehmen

Ludwig W. Müller

Donnerstag, 15.11.2018

Ludwig W. Müller
"Absolute Weltklapse“ - eine Einweisung

Man kennt Ludwig W.Müller als Schöpfer zeitloser Pointen und legendärer Sprachwitz-Nummern. Das ist Kabarett ganz auf die österreichische Art: sprachverliebt, satirisch, schräg.
Angesichts von Ludwig W. Müllers permanenten Sprachverdrehungen und Wortkaskaden, seinen überraschenden Gedankensprüngen und seinem fast manischen Pointen-Output, wird sich schon mancher Zuseher gefragt haben, ob das Phänomen Müller auch einen medizinischen Namen hat.
Aber etwas genauer betrachtet: Haben wir nicht alle irgendwie einen an der Klatsche? Ist der Wahnsinn nicht ohnehin der Normalzustand der Welt?
Egal ob im Fußballstadion, im Straßenverkehr oder im Büro- so manchen Mitmenschen oder Arbeitskollegen könnten die Fachärzte doch als prototypischen Borderliner auf die Vortragsreise mitnehmen, und die Chefin gleich dazu. Und Hand aufs Herz: unseren geliebten Lebenspartner wollten wir doch auch alle schon einmal zur Therapie schicken! Die Fallbeispiele des täglichen Irrsinns bezieht Ludwig W. Müller problemlos aus typischen Stressgebieten wie Ehe, Schule oder der Bühne der Weltpolitik und natürlich Müllers Hausgemeinschaft in Wien-Ottakring.
Aber wo fängt eine waschechte Paranoia an, und wo hört das altersübliche „Verfolgerl“ auf?
Wer hat den echten Burnout, wer ist nur ein bisserl depri oder agro und wer will einfach nur auf Kassenkosten mit einem Pharmacocktail in der 5-Sterne-Reha abhängen? Wer ist also wirklich reif für die Klapse?
Ludwig W. Müller geht mit gutem Beispiel voran und tritt schließlich selbst zum ADHS-Test an. Und sieht dem Ergebnis gelassen entgegen. Bei dem, was uns täglich an Nachrichten um die Ohren fliegt, ist doch ein solides Aufmerksamkeitsdefizit ein Überlebensprinzip.
Diagnose: Absolut(e) Weltklapse.
Presse:
"Wie immer mit pointiertem Wortwitz, wohlüberlegt und dosiert, macht Müllers Programm Lust auf mehr. Das Premierenpublikum im Wiener Kabarett Niedermair war begeistert und das absolut zu Recht. Und am Ende ist man sicher, dass man all dem täglichen Irrsinn aus den üblichen Stressfaktoren des Alltags wie Ehe, Schule oder der Weltpolitik wohl am besten mit Humor beikommen sollte.“ Gregor Kucera/Wiener Zeitung

"Den Alltag und seine Figuren auszuquetschen für seinen Sprachwitz und sein Faible für Minidramen, das kann der seit langem in München lebende österreichische Kabarettist Ludwig Müller.... Das ist sehr lustig und, weil Müller auch den Kalauer nicht verschmäht, mitunter rechtschaffen albern. Aber immer mit Anspruch und Überbau." Oliver Hochkeppel /Süddeutsche Zeitung

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Dreiviertelblut

Samstag, 17.11.2018

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Woife´s LOKschuppen

Mittwoch, 21.11.2018

Es gibt Künstler, die sind irgendwie schon immer irgendwie da, er ist einer davon, Woife "der Fälscher" Berger.

Zukünftig tritt er nun auch als Moderator von "Woife's LOKschuppen" in Erscheinung, seiner eigenen Live-Show in seiner Geburtsstadt. Woife führt durch's Programm am 21. November 2018 bei der  sechsten Show in Simbach am Inn.

Die bayerische Musik-Legende für eine legendäre Show 

Woifes LOKschuppen geht in die nächste Runde!

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Han's Klaffl

Donnerstag, 22.11.2018

Han's Klaffl, (Musik-) Lehrer aus Leidenschaft, geht in seinem kabarettistischen Soloprogramm über Lehrer, Schüler und Eltern den weitverbreiteten Klischees über die Zunft der Pädagogen auf den Grund. "Das tut man nicht", meinten vorab die kollegialen Bedenkenträger. Aber dann macht es ein Kabarettist eben besonders gerne. Schließlich geht es um eines der letzten gänzlich unerforschten Biotope unserer Gesellschaft, die Schule. 

Als "Oberstudienrat K." deckt er schonungslos auf, was wirklich hinter den verschlossenen Türen des Lehrerzimmers geschieht. Er taucht ein in die komplizierte Psyche von LehrerInnen, gibt wertvolle Tips für die Gestaltung von Elternsprechstunden und weiht in die Geheimnisse des stressfreien Unterrichts ein. Auch die unglaublichen Überlebensstrategien, die Schüler im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben, stellt der „Staatskabarettist auf Lebenszeit“ anschaulich dar und gibt so noch nie dagewesene, tiefe Einblicke in den Schulalltag. 

Mit Klavier und Kontrabass hält Han's Klaffl eine Doppelstunde Frontalunterricht, nach der keine Fragen mehr offen bleiben. Dass diese Einblicke in eine pädagogische Subkultur längst überfällig waren, erkennt man am nicht nachlassenden Interesse, das Lehrer, Eltern und Schüler dieser selbstironischen Abrechnung seit Jahren entgegenbringen. 

Bitte beachten Sie: Nach Art.56 BayEUG haben Sie pünktlich zu erscheinen; unterrichtsfremde Gegenstände, bauchfreie Kleidung, Handys und MP3-Player sind nicht erlaubt. Im Krankheitsfall ist umgehend das Sekretariat zu verständigen.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Da Huawa, da Meier und I

Freitag, 07.12.2018

Ab März 2018 werden „Da Huawa, da Meier und I“ in neuer Besetzung auftreten.
Siegi Mühlbauer, der „I“, wird sich künftig mehr auf seine Unterrichtstätigkeiten konzentrieren. Als Vollblutmusiker plant er ein neues Projekt, mit dem er auch wieder auf Tour gehen wird.

Neben Christian Maier (da Huawa) und Matthias Meier (da Meier) steht dann ein Musiker auf der Bühne, mit dem die Band seit vielen Jahren befreundet ist: Sepp Haslinger. In verschiedenen Formationen und auch solo hat sich Sepp Haslinger als Multiinstrumentalist und Sänger längst einen guten Namen erarbeitet. Auch sein Humor passt perfekt zu „Da Huawa, da Meier und I“, so dass ein nahtloser Übergang möglich ist.

Mit dem aktuellen Programm „Zeit is a Matz!“ machen sich „Da Huawa, da Meier und I“ auf die Socken, um erstklassiges bayerisches Musikkabarett auf die Bühnen Süddeutschlands und Österreichs zu bringen.

Schon im Titelsong fragen sich Christian Maier (da Huawa), Matthias Meier (da Meier) und Sepp Haslinger (I), warum die Zeit manchmal unendlich lang und dann wieder ruckzuck um ist: Beim Zahnarzt im Wartezimmer da kriegst „d' Minutenallergie“. Aber wennst mit dem Deandl ganz allein dasitzt, bleibt die Welt plötzlich stehn. Nur den bleden Zeiger, den interessiert des alles ned. Die Uhr, die muss vom Deife sei.

Da Huawa, da Meier und I geben Gas im Hier und Jetzt, singen, rocken und grooven solange, bis der Boandlkramer vor der Tür steht, „der koa Bargeld ned nimmt“. Auch im aktuellen Programm kombinieren die Drei bayerische Volksmusik mit Musikrichtungen aus aller Welt.

Mal laut, mal leise, aber immer mit Tiefsinn und Humor erzählen sie Geschichten aus dem wahren Leben und spiegeln den Zeitgeist der Gesellschaft kritisch wider.

Dass die drei Vollblutmusiker nebenbei auch noch wahre Verkleidungskünstler sind, zeigen ihre Bühnen-Outfits: Mal treten sie als Außerirdische, mal als Ritter auf, dann als Truckerfahrer. Und wenn da Meier in der Leggings Zumba tanzt, dann kocht die Stimmung im Saal. Zeit is a Matz, wenn Da Huawa, da Meier und I auf der Bühne stehen und die Stunden wie im Fluge vergehen.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Auf A Wort

Sonntag, 13.01.2019

Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ von Chris Huber, Peter Schuster sowie Mathias „Hias“ Rasch gegründet. Der STS-typische, authentische, dreistimmige Gesang wurde anfangs nur durch Akustik-Gitarren unterstützt. Anfang 2009 wurde die Band noch durch Martin Zunhammer (Piano/Akkordeon/Trompete), Bernhard Schmied (E-Bass) sowie Robert Ertl (Schlagzeug, Percussion) ergänzt.
Viel ist seitdem passiert. Die treue Fan-Gemeinde wächst und wächst!! Über 250 sehr erfolgreiche, zum Teil ausverkaufte Konzerte in knapp 40 verschiedenen bayerischen Landkreisen sowie Österreich hat die Band aus dem Chiemgau mittlerweile absolviert!
Für viel Abwechslung und Kurzweile sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band – mal unplugged“ nur mit Akustik-Gitarren, oder zusätzlich mit Klavier/Keyboard oder aber mit kompletter Band. Mittlerweile hat die Band über 70 Songs von STS in Ihr Repertoire aufgenommen. Neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS.
Auch durch die sympathische und lockere Moderation schafft es die Band immer wieder, bei den Konzerten nicht nur musikalisch voll zu überzeugen.
Die Gäste erwartet ein gepflegtes, abwechslungsreiches Konzert auf hohem musikalischem Niveau mit einer Zeitreise durch das vielfältige Repertoire der bereits seit über 30 Jahre bestehenden steirischen Kult-Band STS.
Seit 2014 hat „Auf A Wort“ nochmals das Repertoire erweitert. Optional kann die Band nun auch mit dem Programm „Best of Austropop“ gebucht werden! Das Beste von STS wird hier durch ein wahres Hitfeuerwerk der Austropop-Grössen wie Reinhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Georg Danzer (bzw. Austria3), Peter Cornelius, EAV und Co. komplettiert – ausgelassene Partystimmung ist garantiert!!!
Auch mit diesem Programm wurden bereits zahlreiche, sehr erfolgreiche Auftritte absolviert. Die 9-jährige Erfolgsgeschichte der Band fand 2016 Ihren bisherigen Höhepunkt mit einem vielumjubeltem, ausverkauftem Konzert im legendären Circus-Krone-Bau in München – der Veranstaltungsstätte, in der auch die Original-Künstler des Austropop zu Gast waren!

 

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Harry G - Harry die Ehre

Freitag, 18.01.2019

Harry G - Harry die Ehre

Seine Auftritte sind erfrischend bissig, sein bayerischer Grant zuweilen politisch unkorrekt und seine viralen Videoclips längst Kult: Markus Stoll alias Harry G erspielte sich innerhalb kürzester Zeit einen festen Platz in der deutschen Comedy und Kabarett Szene und sorgt auch über die bayerischen Landesgrenzen hinweg bereits für Furore.

 

Seit Herbst 2016 ist er mit seinem neuen Bühnenprogramm #HarrydieEhre in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour und erneut seziert der bayerische Kult-Grantler die Eigenheiten seines Umfeldes und dessen Lebewesen. Ob der Typ in der ersten Reihe, die A bis C Prominenz oder Trends und Traditionen: Mit der Schnelligkeit einer Echse schnappt er sich aus jeder sich bietenden Situation Themen heraus um sie auf der Bühne ungeniert in Einzelteile zu zerlegen. Selbstironisch, geistreich und fuchsteufelswild – die temperamentvollen Tiraden von Harry G sind nichts für Zartbesaitete. Nach rund 100 größtenteils ausverkauften Shows des aktuellen Programms ist Harry G bis Ende 2018 mit 50 neuen Terminen und Zusatzshows in Deutschland und Österreich auf Tour. Im Circus Krone in München gibt es im Juni 2018 mittlerweile die 8te Zusatzshow…

Neben der BR Comedy-Sendung „Grünwald Freitagscomedy“ ist Harry G auch als Schauspieler aktiv. Er spielt in der erfolgreichsten ZDF Vorabendserie „Rosenheim Cops“ den windigen Freddy Hautzenberger und als Nibbsy kocht er bei der ARD Kultserie „München 7“ auf. Des Weiteren arbeitet er an seiner eigenen Comedy-Serie „Harry die Ehre“.

Markus Stoll ist gebürtiger Regensburger und verbrachte einen Großteil seiner Kindheit am Schliersee. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre in Innsbruck und Buenos Aires. Seit 2006 lebt der heute 37-jährige in München. Zu seinen Hobbies zählen Eisbach-Surfen, FreeSki und Mountainbiken. Er bewundert Gerhard Polt und Fredl Fesl und ist Fan von Helge Schneider und Harald Schmidt. Sich selbst sieht Markus Stoll als zeitgemäßen Bayern, für den Tradition und Moderne (fast) keine Gegensätze sind.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Luise Kinseher

Freitag, 25.01.2019

Wer mit Bayern klar kommt, kann auch Europa!

 

Das neue Kabarettprogramm von Luise Kinseher beschäftigt sich mit einer Frage von globalem Ausmaß: Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet? Und welche Bedeutung hat das für die Welt? Bayern passt gerade mal auf einen moosgrünen Bierdeckel, der bei Google Earth schon mit drei Klicks im tiefen Einheitsblau des Planeten verschwindet. Die Bayern selbst sind dabei nichts weiter als ein exorbitant kleiner Teil des parasitären Menschbefalls unter dem die Erde bereits seit ca.15 Millionen Jahren leidet und man müsste schon durch ein Mikroskop von immensen Ausmaß blicken, um irgendetwas anderes dabei zu entdecken.
Luise Kinseher, bekannt als Mama Bavaria vom Nockherberg, kann das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und hat sich für ihr aktuelles Kabarettsolo in ein weit entferntes extraterrestrisches Observatorium inmitten ihres großen Herzens zurückgezogen und das mal an und für sich global betrachtet: Wie wirkt sich das bayerische Mantra „Mia san Mia“ eigentlich auf eine Schafherde in Neuseeland aus? Stimmt es wirklich, dass bei jeder bayerischen Fahnenweihe im indischen Ozean ein Matrose stirbt? Und ist es wahr, dass in China eher ein Sack Reis umfällt, als dass ein Franke einen Maßkrug ext? Kommt der Islam aus der Yucca Palme oder fürchten wir uns vor Hirngespinsten? Hat sich deshalb der Bayer seine „Heimat“ nur ausgedacht? Wie denkt die letzte Nonne Bayerns darüber und was hat die Schützenliesel damit zu tun?
Mamma Mia Bavaria! Heimat ist da, wo es besonders weh tut!

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Blonder Engel

Donnerstag, 07.02.2019

BLONDER ENGEL


opus magnum
„Man darf den Namen Blonder Engel ruhig wörtlich nehmen: Der Auftritt des Künstlers ist schlichtweg ein Geschenk des Himmels!“ So schwärmte die Presse unlängst nach einem Auftritt des überirdischen Musikkabarettisten aus Österreich. Nicht weniger beeindruckt von seinen raffinierten Texten, dem virtuosen Gitarrenspiel und seinem unbändigen Improvisationstalent waren die Juroren des Münchner Kabarett Kaktus und des Passauer Scharfrichterbeils, die den Linzer Liedermacher prompt mit ihren renommierten Preisen auszeichneten.
Nach seinem rasanten Aufstieg in den Kleinkunst-Olymp kommt der Engel nun jedoch ins Grübeln: Die Trophäen setzen im Regal Staub an, das opus magnum ist geschrieben, der YouTube-Hit gelandet – was soll jetzt noch kommen? War’s das? Da könnte man glatt schwermütig werden … Aber so leicht lässt sich die wortgewaltige Revolverschnauze nicht unterkriegen: Mit schelmischer Selbstironie, gewohnt spitzbübischen Songs und einer großen Portion österreichischem Schmäh setzt sich das schnellste Mundwerk im Garten Eden auch im neuen Programm wieder genüsslich zwischen alle Stühle.
Nicht fehlen dürfen natürlich die aberwitzig-skurrilen Geschichten, die der Engel spontan aus dem nicht vorhandenen Hut zaubert und seinem verblüfften Publikum präsentiert: Man weiß nie vorab, wohin die Reise geht, immer überrascht der Engel mit neuen Ideen, Assoziationen und Wendungen – und macht so jede Show zu einem absolut einzigartigen Erlebnis. Himmlisch!

 Pressestimmen:
„Geistreich und von göttlichem Humor, feinsinnig und erfrischend.“ Münchner Merkur
„Hervorragend.“ Rhein Main Presse
„Einfach grandios!“ Donaukurier
„Beste Unterhaltung abseits von Mainstream und kabarettistischem Mittelmaß.“ Süddeutsche Zeitung
„Eine Bühnenpräsenz, wie sie manchem Altmeister nicht stetig gelingt.“ Passauer Neue Presse
„Wortgewaltig und klug sind seine Texte, gespickt mit intelligenten Wortspielen, mit Witz, Spott und Zweideutigkeiten.“ Oberbayerisches Volksblatt
„Ein glänzender Unterhalter und Musiker, ein genialer Wortspieler und Stand-up-Songwriter.“ Oberpfälzischer Kurier
„Mit österreichischem Schmäh, viel Ironie und dem Schalk im Nacken erzählt er abstruse Geschichten, klampft sich durch ein aberwitziges Lieder-Repertoire, und alles in einem atemberaubenden Tempo, nicht umsonst wird er als das schnellste Mundwerk im Garten Eden bezeichnet.“ Allgemeine Zeitung

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Krimmidinner - Die Nacht des Schreckens

Sonntag, 17.03.2019

Episode I der Ashtonburry-Chronik: Wie alles begann


DIE NACHT DES SCHRECKENS


Willkommen zur Geburtstagsfeier! Lord Ashtonburry, wohlhabender Hausherr auf Schloss Darkwood – ein altehrwürdiges Herrenhaus in Schottland – feiert seinen 60. Geburtstag.
Im Kreise seiner Familie und unterstützt durch die Mitglieder des Puddingclubs, eines Vereins zur Erhaltung des schottischen Brauchtums, wird gefeiert und ein erlesenes 4-Gänge-Menü serviert. Freunde, Wegbegleiter vergangener Zeiten, alles was Rang und Namen hat, findet sich ein, um dieses Jubelfest zu begehen.
Doch ein dunkler Schatten aus der Vergangenheit will Rache nehmen und legt einen fürchterlichen Fluch auf Lord Ashtonburry. Wird der Fluch sich erfüllen? Welche Opfer fordert der dunkle Schatten? Die Dinnergäste sind als Gäste der Familie Ashtonburry eingeladen, bei den Ermittlungen zu helfen.

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

PAM PAM IDA

Samstag, 30.03.2019

Zufällig bayerisch. Weil man nicht beeinflussen kann, wo man geboren wird und welche Muttersprache man spricht, singen Pam Pam Ida in ihrem Dialekt.

Ihre Musik bedient sich bei Georg Ringsgwandl, Paul McCartney und Bilderbuch. Manchmal hört man 80er, manchmal 2017, oft funktioniert die Einordnung nicht. Zu groß ist die Freude am Neues-Entdecken und SichÜberraschen-Lassen.

Das Ergebnis klingt nach Pam Pam Ida. Die Heimat von Pam Pam Ida ist der 700-Seelen-Ort Sandersdorf im Naturpark Altmühltal. Das junge Projekt mausert sich gerade zum Geheimtipp bayerischsprachiger Musik zwischen Pop und moderner Wirtshausmusik.

 

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

Markus Langer - "Spaßvogel(n)"

Freitag, 05.04.2019

Markus Langer Solo - „Spaßvogel(n)!“

Nach seinem „Comeback“ aus der Elternzeit tourt Markus Langer seit 2010 als Sidekick von Roland Hefter mit dem Duo-Programm "Ois Echt" quer durch Oberbayern, den Rest von Bayern und die ganze Republik … am 15. April 2016 ging er dann mit seinem brandneuen Programm "Spaßvogel(n)!" zum ersten Mal nach langer Zeit wieder solo auf die Bühne und in der Zwischenzeit werden die Säle immer größer und das Publikum stetig mehr …!

Die meisten seiner Fans kennen ihn vor allem als „Sepp Bumsinger“ aus seinen Facebook- und Youtube-Clips - was aber erwartet den Kabarettfan bei einem Liveauftritt von Markus Langer?

Geschichten aus dem ganz normalen Alltag, der es immer in sich hat – auch wenn das erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist. Sein Vortrag ist bayerisch lässig und voll positiver Energie - in der Tradition eines Gerhard Polt oder auch Helmut Schleich bringt Markus Langer Texte zum Lachen und Nachdenken auf die Bühne – allerdings ohne die beiden vorgenannten Kollegen kopieren zu wollen. „Spaßvogel(n)“ ist ein bayerischer Abend in Mundart, aber ohne Lederhose, dafür jedoch mit viel Münchner Charme und Witz, der durchaus auch mal deftig-derb werden kann! Was tun, wenn einem seine Frau zu Weihnachten ein Buch über den Sinn des Lebens schenkt, man aber doch immer schon sehr genau wusste, was seinem Leben den Sinn gibt? Ganz vorne auf dieser Liste steht die Stehhalbe für 1,10€ mit seinen Spezln an der Tankstelle – das hätte er auch ohne Lebensratgeber gewusst …! Überhaupt lebt das Programm von Markus Langer von den omnipräsenten Fallen, die das Leben „Mann-mit-Frau“ in Überfülle bereit hält – so zum Beispiel wenn der Mann zufällig seine Frau anschaut, als ihm der Arzt beim jährlichen Check eröffnet, „ … dass er Fettes ganz schlecht verträgt …“

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen

3 Männer nur mit Gitarre

Samstag, 19.10.2019

Hinter dem Motto "3 Männer - nur mit Gitarre" verbergen sich noch immer die bayerischen Liedermacher und Kabarettisten Keller Steff, Roland Hefter & Michi Dietmayr.

2017 geht es mit den “3 Männern“ in das “Kapitel 2“. So nennt sich das neue Bühnen-Programm der symphatischen Tausendsassa und selbstverständlich wird damit weiterhin quer durch Bayern und Österreich getourt. Auch im “Kapitel 2“ dürfen und werden natürlich die “Best Of“-Highlights aus den Einzelprogrammen der Musiker nicht zu kurz kommen. Aber... aus der Feder der “3 Männer“ wird es auch einiges an neuen und frischen Liedern, Sprüchen und auch G´schichten zu hören geben. In “Einzelgesprächen“ wie auch gesamt als “Männer-Trio“ brachten die drei Liedermacher bei mittlerweile über 250 ausverkauften Konzerten die Stimmung im Publikum zum Höhepunkt und werden dies auch zukünftig tun.

Die unterschiedlichen Charaktere der "3 Männer" verbinden sich bei jeder Live-Veranstaltung von purer Spielfreude mit spontanem Witz wobei sich die verschiedenen Programme und auch die gemeinsamen Titel zu einem harmonischen Ganzen verbinden. Ein ausgebuchter Konzert-Kalender für das Jahr 2017 – in welchem sich bereits jetzt schon ausverkaufte Spielstätten in Bayern & Österreich befinden - sorgt nun auch im “Kapitel 2“ für Furore. So spielen die Männer beispielsweise das dritte Jahr in Folge im ausverkauften Circus Krone in München. Die “3 Männer“ bleiben der bayerischen Kabarett- & Liedermacher-Szene weiterhin erhalten und bringen im “Kapitel 2“ erneut frischen, ungeschminkten Wind auf die Bretter der Livebühnen! Egal ob mit oder ohne “nackte Tatsachen“ - denn... wer woaß, was ois bassiert!

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte im Online-Shop!

Tickets jetzt bestellen
powered by Agentur Dreibein | Impressum